Allgemein

Mein neuer Mix

Ich hab mich mal wieder an einen Mix gewagt. Ist ne Mischung aus etwas älteren Sachen und recht neuen Tracks, die ich zur Zeit recht schmissig finde.

So als Start ins Frühjahr – wie ich finde – ganz tauglich.

Trackliste vom Spring-Mix

1. Grandbrothers – Ezra was right
2. Róisín Murphy – Unputdownable (Tom Demac Remix)
3. Landside – Still There
4. Compuphonic – Dolce
5. Cubicolor – Falling feat. Tim Digby-Bell
6. Maurice Aymard – Stripped
7. Compuphonic – My Love
8. Cubicolor – Dead End Thrills (Patrice Bäumel Remix)
9. Yagya – Sleepygirl 1
10. placid – AFX 2.0

 

Refugees Emancipation

Ich bin ja ein Freund des Podcasts und tue mir wirklich so einige tolle Sendungen in der Woche rein. Mehr würde ich schaffen, wenn ich einen langen Weg zur Arbeit hätte, aber naja, es ist halt wie es ist. Trotzdem versuche ich jede freie Minute mit dem Hören von wirklich spannenden Sendungen zu bereichern. Auch deswegen krieg ich es hier immer seltener hin, im Blog zu schreiben, aber ich will nicht meckern, der Output scheint ja gerade wieder etwas zuzunehmen.
Jedenfalls hab ich gestern endlich das Chaosradio zum Thema „Flüchtlinge und Hacker“ gehört und leg euch das jetzt auch hier noch mal ans Herz!

Als jemand, der sich ja auch der Freifunker-Community verbunden fühlt, hat es mich echt gefreut, dass die Sendung so unaufgeregt über die Initiative Refugees Emancipation berichtet. Tolle, hörenwerte Sendung und zum Abschluss rufe ich dann auch gerade noch mal dazu auf, sich an der Spendenaktion zugunsten dieses tollen Projekts zu beteiligen.
Ihr unterstützt dort ein Projekt, welches in Flüchtlingsunterkünften selbstverwaltete Internetcafés einrichten und dort Computerkurse organisieren, um die Bewohner weiter zu bilden oder ihnen auch nur die Möglichkeit zur Kommunikation mit Familie und Freunden zu geben.
 
Support Refugees Emancipation

Aphex Twin Video

Hahahaa, wie geil!

Sehr cooles Video von minipops 67!

 

via robyn

27

Img-20150517113902379Eine Tradition entsteht ja erst mit den Jahren und verfestigt sich immer weiter, je länger sie gepflegt wird. Im wörtlichen Sinne handelt es sich bei der Tradition um die Übergabe, Auslieferung, Überlieferung von von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen, wie die allwissende Müllhalde zu berichten weiß.

Naja, jedenfalls habe ich zusammen mit Marv eine Tradition. Zwar nicht in Bezug auf Glaubensvorstellungen – oder vielleicht doch – aber auf jeden Fall hat das was mit Überzeugung zu tun und das sind auch ganz konkrete Handlungsmuster, die wir schon auch gerne mal den immer wieder teilnehmenden Gästen vermitteln.

Tja, heute war das 27. Mal, dass wir unsere alljährliche Tradition gelebt haben. 26 Jahre! Angefangen hat es im „Summer of 89″* und irgendwie haben wir es einfach durchgezogen. Mal mit Freunden, mal mit Geschwistern, mittlerweile auch zum Teil mit den Kindern. Wobei, nächstes Jahr dann mal die Jungs mit kommen.

Weil die Dokumentation vor Ort immer weiter der Natur weicht, versuch ich nun hier mal die Geschehnisse der heutigen Saisoneröffnung festzuhalten.

Es gäbe da noch so viele Geschichten zu erzählen, aber für heute belass ichs mal hierbei. Irgendwie ist es ja doch die Tradition von Marv und mir, und wem wir die übergeben, ausliefern oder überliefern verfolgt ihr vielleicht ja in den kommenden 26 Jahren. 😉

*Was für Brian Adams der „Summer of 69“ war, wag ich mir gar nicht vorzustellen. Und bei unserem „Summer of 89“ geht es den heutigen Kids sicher genau so. Jeder hat da vermutlich nen anderen Soundtrack zu seinem persönlichen Filmchen. Trotzdem, nicht nur für die, die es auch mit gemacht haben und jetzt n knappes Stündchen Zeit haben, schließlich gehts hier ja immer auch um Musik. Bitte urteilt nicht so hart, die Zeiten waren halt so!

 

David Guetta forced to DJ off USBs, described it as old school

Oha,
Guettas´Rechner ist abgestürtzt bevor dieser seine Playlist auf n USB speichern konnte.
Daraufhin musste der Gute sein Set tatsächlich live zusammen stellen! Also alle Mukke auf nem USB Stick in einem Ordner und dann selber die Reihenfolge zusammen klicken, quasi während dem Tanzen hinterm Pult, dem Hände in die Höhe reißen und sau cool den Kopfhörer zwischen Schulter und Ohr klemmen.
Der Arme! So ein Streß beim Auflegen. Old School eben.

David Guetta was forced to DJ off USBs without a pre-programmed playlist at Coachella.

Quelle: David Guetta forced to DJ off USBs, described it as old school

Der Klient – Thrumcast 018 – SoundCloud

image

Listen to Der Klient – Thrumcast 018 by Der Klient #np on #SoundCloud
http://soundcloud.com/derklient/der-klient-thrumcast-018

Was für ein deepes Meisterwerk!

Nadja Linds – Dub-Hop-Trip

Trip ist genau die richtige Bezeichnung für diesen Mix von Nadja Lind, der zwar schon am 15.12. im Adventskalender von Ronny zu hören war, aber ich häng immer noch drauf rum! Deswegen auch hier jetzt für mich als Erinnerung und alle anderen zum selber entdecken.

Christoph Wörner mixt den Start in die Weihnachtsferien schön

Tolles Ding! Ich hoffe, dass ich über die Feiertage mal wieder mehr zum Musik hören und verbloggen komm!
Bis dann.

Pegida

Battle for the net

Fast ja schon ein wenig spät!

aber das Bildchen macht sich ja trotzdem gut! Drauf aufmerksam machen lohnt auf jeden Fall.
Wer da gerne mit machen möchte: Battle for the netbattle for the net